9905 Gaimberg bei 9900 Lienz

Das Urlabyrinth mit 4 Umgängen liegt seit 2006 am Kneippwanderweg. 

Weg: Kies

Struktur: Steinfassung, welche mit Farnen und anderen Pflanzen begrünt ist

Mitte: sehr groß, mit Steinplatten und einem Vogelbeerbaum

Das Labyrinth ist gut gepflegt und liegt geschützt an einem sehr wohltuenden Ort!

2011

 

6471 Arzl im Pitztal

Beim Musikpavillon in der Nähe des Tennisplatzes finden wir ein Urtyp-Labyrinth aus perfekt verlegten Pflastersteinen. Es hat 7 Umgänge mit einem verlängerten Eingang, erbaut 2008.

Weg: rote Pflastersteine, die Wegbreite erscheint uns optimal: 56 cm

Struktur: graue Pflastersteine

2011

 

 

6143 Matrei am Brenner

Im Bildungshaus St. Michael (Schofens 12, 6143 Matrei am Brenner / Pfons) liegt seit 2004 ein Urtyp-Labyrinth mit 7 Umgängen im Garten, es ist ein Teil des Barfußweges.

Weg: Kies

Struktur: Gras

Am Beginn des Weges lässt die Struktur des Labyrinths eventuell eine Frauengestalt erkennen.

Ein angenehmer Platz in einer schönen Umgebung, rechts hinter dem Haus!

http://www.dibk.at

2011

 

Innsbruck

Im SW des Rapoldiparks finden wir ein Labyrinth im Garten des Eltern-Kind-Zentrums, neben dem städtischen Hallenbad. Das Zentrum ist bereits geschlossen, daher können wir das Labyrinth nur durch den Zaun fotografieren.

Weg: Steinziegel quer gelegt

Struktur: Wiese

2011

 

 

 

Im SO des Rapoldiparks nahe dem Hotel Leipzigerhof gibt es ein weiteres Labyrinth – das Sonnenrad, gebaut 2002. Es ist ein zentrierter Urtyp mit 7 Umgängen.

Weg: Rindenmulch

Struktur: Blumenbepflanzung mit Begrenzungssteinen

Mitte: ehemals goldglänzende Sonnenscheibe

Das Labyrinth wirkt – inmitten des sehr gepflegten Parks – vernachlässigt. Wird es immer noch zu St. Martin (11. Nov.) in ein Lichterlabyrinth verwandelt?

2011

 

Labyrinth vor der Volksschule Amras (Kirchsteig 8, 6020 Innsbruck).

Der Weg ist mit Straßenfarben aufgemalt, moderner Typ mit 7 Umgängen, 1999 mit bunten Farben aufgemalt, heute weiß.

2011

 





6410 Telfs

Im Garten des Franziskanerklosters (Klostergasse 4) besuchen wir ein 7 gängiges zentriertes Urtyp-Labyrinth, erbaut 2004.

Weg: Kies

Struktur: Gras

Mitte: ein Kreuz aus Holzstücken mit der Inschrift: IHS

http://www.franziskaner.at/neuhaeuser/index.php?haus=28

2011