Am Tag des Religionsunterrichts am Wiener Stephansplatz (12.4.2005) präsentierten wir mit SchülerInnen aus 2 Volksschulen in Simmering ein Labyrinth: wir begingen singend die Labyrinth-Matte der Katholischen Jugend Wien, auf der ein Labyrinth vom Typ Chartres abgebildet ist, allerdings 7-gängig. (Dank an Kollegin Annemarie Ulz und andere, die uns begleitet haben!)

 

Am 4.5.2005 fand in der Volksschule Florian-Hedorfer-Straße das "Fest der Sinne" statt. Mit Sprungseilen habe ich mit Kollegin Annemarie Ulz ein 7-gängiges Urlabyrinth aufgelegt, alle Sinne wurden beim Begehen beansprucht: es gab duftenden Flieder,  angenehme Töne, viel zu sehen und zu denken!

 

 

 

 

Am 10.6.2005 leuchtete vor der Pfarrkirche Laaer Berg im 10. Bezirk in Wien während der Langen Nacht der Kirchen ein Lichterlabyrinth. Viele helfende Hände waren nötig, bis die 4-gängige Struktur mit Efeuzweigen aufgelegt war und alle Kerzen leuchteten!

 

 

 

 

 

Im Sommer 2005 entstand auf der griechischen Insel Lesbos am Strand von Skala Kalloni dieses Labyrinth. Nach und nach fanden sich Menschen ein, die stehen blieben, staunten und sich auf den Weg durchs Labyrinth machten.

 

  • temp05lesbos1
  • temp05lesbos2
  • temp05lesbos3
  • temp05lesbos4
  • temp05lesbos5

 

Im Rahmen der BibelWanderWoche die jährlich im Stift Zwettl (NÖ) stattfindet, gestalteten die TeilnehmerInnen am 29.8.2005 dieses 7-gängige Labyrinth aus verschiedenen Materialien.

 

 

 

 

 

 

 Am 23.10.2005 durfte ich eine Labyrinth-Zeremonie für eine Geburtstagsfeier auf der Rosenburg gestalten.

 

 

 

 

 

 

Am 2.12.2005 fand in der Kirche St. Johann Evangelist in Wien Favoriten ein Weihnachtsbenefizkonzert statt unter dem Titel „Sage, wo ist Betlehem?“ zu Gunsten des Kinderbauernhofes Eschenau (Betreuung von Kindern aus Obdachlosenherbergen). Am Platz vor der Kirche leuchtete ein Lichterlabyrinth.

 

 

 

Am 17.12.2005 gestaltete ich auf dem Platz vor der Pfarrkirche Hasenleiten im 11. Bezirk in Wien mit Hilfe meiner Tochter Hanna und einer Freundin ein besonders stimmungsvolles Lichterlabyrinth bei Schneefall.